top of page
  • AutorenbildMi & Ju Team

Was ist ein Beziehungstagebuch und warum benötigt ihr eins? | Mi & Ju

Aktualisiert: 4. März

Könnt ihr euch noch an euer erstes gemeinsames Abendessen erinnern? Oder an die Schmetterlinge im Bauch, als ihr zum ersten Mal „Ich liebe dich“ gesagt habt? Ja, das sind Momente, die das Leben besonders machen. Doch mit der Zeit kann es passieren, dass diese wertvollen Erinnerungen verblassen. Hier kommt das Beziehungstagebuch ins Spiel – eine Schatztruhe voller Erinnerungen, Emotionen und Glücksmomente.




Was ist ein Beziehungstagebuch?

Ein Beziehungstagebuch, wie der Name schon sagt, ist ein Tagebuch, das von beiden Partnern in einer Beziehung geführt wird. Es ist nicht nur ein Ort, um eure gemeinsamen Erlebnisse festzuhalten, sondern auch um eure Gedanken, Wünsche, Ziele und gemeinsamen Erfahrungen bewusst zu machen.


Während ein gewöhnliches Tagebuch meist von einer Person geführt wird und sich eher auf die Ereignisse des Alltags konzentriert, dreht sich im Beziehungstagebuch alles um euch zwei. Eure Höhen und Tiefen, eure Pläne für die Zukunft und was ihr aneinander liebt, all diese Aspekte finden Platz in diesem kostbaren Buch.



Ein Journal als Beziehungstagebuch
Ein Journal als Beziehungstagebuch

Arten von Beziehungstagebüchern: Analog vs. Digital

Das Beziehungstagebuch kann auf zwei Arten geführt werden – analog und digital. Das analoge Beziehungstagebuch ist der klassische Weg. Ein schönes Notizbuch, das man gemeinsam gestaltet, in das man reinschreibt, Fotos einklebt – einfach etwas sehr Persönliches zum Anfassen. Es ist ideal für alle, die es lieben, ihre Gedanken handschriftlich auf Papier zu bringen.


In der Ära der Digitalisierung übernimmt das digitale Beziehungstagebuch jedoch immer mehr die Führung. Mit einer App wie Mi & Ju könnt ihr eure Gedanken, Momente und Wünsche unmittelbar dokumentieren, wo immer ihr gerade seid. Ein riesiger Vorteil dabei ist, dass es immer zur Hand ist und nicht verloren geht und beide Partner können darauf zugreifen.



Mi & Ju App als digitales Beziehungstagebuch
Mi & Ju App als digitales Beziehungstagebuch

Warum ihr ein Beziehungstagebuch benötigt

In der schnelllebigen, zeitkritischen Welt von heute fehlt uns oft die Zeit, innezuhalten und unsere Beziehung zu reflektieren. Genau hier hilft das Beziehungstagebuch. Es bietet die Möglichkeit, gemeinsam auf die bisherigen Kapitel eurer Liebe zurückzublicken und den Stand eurer Beziehung zu erkennen. Anbei findet ihr ein paar Vorteile, die ein Beziehungstagebuch mit sich bringt:


  • Bewusstmachung von Gefühlen und Wünschen: Ihr könnt euch gegenseitig besser verstehen, wenn ihr eure täglichen Gedanken und Gefühle auf Papier bringt. Ihr lernt, was eurem Partner wichtig ist und welche gemeinsamen Ziele ihr habt.


  • Erkennung von Verbesserungspotential: Indem ihr aufschreibt, was euch Freude macht, aber auch was euch stört, könnt ihr erkennen, wo es in eurer Beziehung hakt und was ihr verbessern könnt.


  • Förderung der Dankbarkeit: Schreibt auf, wofür ihr in eurer Beziehung dankbar seid. Das ist ein effektiver Weg, um die positiven Seiten des anderen hervorzuheben und die Liebe und Wertschätzung füreinander zu stärken.


  • Schaffung wertvoller Erinnerungen: Je mehr Erlebnisse, Träume und Wünsche ihr im Beziehungstagebuch festhaltet, desto wertvoller wird diese Sammlung von Erinnerungen im Laufe der Zeit.



So startet ihr euer persönliches Beziehungstagebuch

Wenn ihr ein Tagebuch starten wollt, fragt ihr euch vielleicht: „Wie fangen wir an?“ Zunächst einmal, entscheidet, welche Art von Beziehungstagebuch ihr führen wollt – analog oder digital. Wenn ihr euch für die analoge Variante entscheidet, braucht ihr ein leeres Notizbuch, das euch beiden gefällt, und natürlich einen Stift. Die digitale Version ist noch einfacher zu starten – ladet euch einfach die Mi & Ju App herunter und schon kann es losgehen!


Zur Routine: Es liegt komplett an euch, wie häufig ihr das Beziehungstagebuch nutzt. Einige Paare schreiben tagtäglich hinein, während andere es wöchentlich oder in unregelmäßigen Abständen machen. Wichtig ist, dass es nicht zur Pflicht wird, sondern Freude bereitet.


Zum Thema gemeinsames oder allein Schreiben: Das Schöne am Beziehungstagebuch ist, dass ihr es so gestalten könnt, wie es für euch am besten passt. Ihr könnt es gemeinsam führen und z. B. abends auf dem Sofa oder beim Sonntagsfrühstück. Oder aber jeder von euch hat ein eigenes Tagebuch zum Festhalter innigster Gedanken. Seid kreativ und findet heraus, was für euch am besten funktioniert!


Zuletzt, denkt daran, euer Beziehungstagebuch sollte ein sicherer, ehrlicher Raum sein, in dem auch ungelöste Konflikte und Missverständnisse angesprochen werden können. Es ist aber ebenso ein Ort der Freude und Dankbarkeit und nicht zu vergessen – ein Buch der gemeinsamen Erinnerungen und Erlebnisse.



Ausfüllen eines Beziehungstagebuches
Ausfüllen eines Beziehungstagebuches

Fragen, die ihr euch beim Ausfüllen des Tagebuchs stellen könnt

Manchmal kann es schwierig sein, den Anfang zu finden, wenn man mit dem Schreiben beginnt. Ihr fragt euch vielleicht, welche Gedanken oder Gefühle es „wert“ sind, aufgeschrieben zu werden oder wo ihr überhaupt anfangen sollt. Genau dafür sind diese Fragen gedacht. Sie dienen als Denkanstoß und inspirieren euch, eure Gefühle zu artikulieren und auch schwierige Themen anzugehen.


  • Wie fühle ich mich in unserer Beziehung heute? Eure Gefühle können von Tag zu Tag variieren, und das ist in Ordnung. Schreibt auf, wie ihr euch gerade fühlt und was ihr gerade braucht.


  • Was war heute besonders an unserer Beziehung? War es das gemeinsame Frühstück? Oder das liebevolle Kompliment? Bewahrt diese besonderen Momente in eurem Beziehungstagebuch auf.


  • Was möchte ich in unserer Beziehung verbessern oder verändern? Reflektiert über mögliche Bereiche, in denen ihr euch eine Änderung wünscht, und diskutiert, wie ihr das erreichen könnt.


  • Welche Ziele und Träume haben wir als Paar? Wohin wollt ihr gemeinsam reisen? Welche Erfahrungen wollt ihr zusammen machen? Legt eure Vision als Paar fest.


  • Wofür bin ich in unserer Beziehung besonders dankbar? Schreibt täglich auf, wofür ihr in eurer Beziehung dankbar seid. Diese Übung hilft dabei, die positiven Aspekte eurer Beziehung stets im Blick zu behalten.


Diese Fragen sind nur ein Anfangspunkt. Ihr könnt alles in eurer Beziehungstagebuch schreiben, was euch wichtig ist und was eure Beziehung ausmacht. 


Mit der Mi & Ju App könnt ihr euer digitales Beziehungstagebuch einfach und bequem führen. Die App bietet euch einen geschützten Raum, um eure Momente (schöne und weniger schöne) festzuhalten, sich intensiv mit eurer Beziehung zu beschäftigen und dient gleichzeitig als Inspirationsquelle für gemeinsame Unternehmungen.

15 Ansichten

Comments


bottom of page